In Memoriam

Zum Gedenken an unsere Kameraden

Wenn Bergsteiger sterben, tun sie das, was sie immer getan haben - sie steigen diesmal nur höher.

Unser Dank und unser Gedenken gilt unserer Kameradinnen und unseren Kameraden, die sich der Bergrettung zur Verfügung stellten, ihren Einsatz bis zum Tode die Treue hielten und viele persönliche Opfer brachten.

Sie haben durch ihren ehrenamtlichen Einsatz, ihre Hilfsbereitschaft und ihr Vorbild den Nächsten geholfen und der Nachwelt ein Beispiel gegeben.

Ein letztes "Berg Heil"

Gebhard Marent

Traurig, aber auch dankbar für alles Schöne, das wir mit unserem Kameraden und Ehrenmitglied erleben durften, nehmen wir Abschied von Gebhard Marent.

Gebi war 47 Jahre Mitglied bei unserer Ortsstelle und hielt ihr trotz schwerer Krankheit bis zuletzt die Treue. Bei vielen Einsätzen konnte er dank seiner Kenntnis und Erfahrung in Not geratenen oder vermissten Personen zu Hilfe kommen. Vergelt´s Gott. 

In aufrichtiger Anteilnahme:

Deine Kameraden der Bergrettung Schruns-Tschagguns

Gerhard Langer

Immer ein Lächeln niemals verzagt, immer hilfreich auch ungefragt, immer gütig, sorgend bereit, welch´ schöne Erinnerung an Dich uns bleibt. 

Tief betroffen müssen wir von unserem langjährigen Bergrettungskameraden Gerhard Langer Abschied nehmen. Sein über 40-jähriges Wirken für den Bergrettungsdienst Nenzing war gezeichnet von Freundschaft und Einsatzbereitschaft. Über viele Jahre, bis zuletzt war Gerhard im Vorstand erfolgreich und prägend tätig. Einige Jahre davon auch als Ortsstellenleiter.

Wir danken ihm für sein Engagement, seine Verlässlichkeit und seine Treue. Es erfüllt uns mit Stolz und Ehre, dass wir Gerhard ein Stück seines Lebensweges begleiten durften. 

Deine Kameraden und Freunde der Ortsstelle Nenzing