Anwärter Felskurs I

Der diesjährige Anwärter Felskurs I fand auf der Tilisunahütte statt. Insgesamt nahmen 21 BergrettungsanwärterInnnen am Kurs Teil. 

Die Teilnehmer trafen sich am 29.06.18 beim Aktivpark in Schruns. Nach einer kurzen Begrüßung durch den Kursleiter Jürgen Schwarzl, fuhren die Kursteilnehmer mit freundlicher Unterstützung der Bergrettung Schruns-Tschagguns zur Talstation der Materialseilbahn. Die Rucksäcke und Seile wurden in der Seilbahn verstaut und anschließend folgte eine gemütliche Wanderung hoch zur Tilisunahütte. Hüttenwirt Markus empfing alle sehr freundlich und wies das Lager zu. Nach einem sehr guten Abendessen stellte Kursleiter Jürgen das 9-köpfige Ausbildnerteam vor und führte die Gruppeneinteilung durch. Anschließend wurden in einem spannenden Wettkampf verschiedenste Knoten schnell und richtig gebunden.

Am Samstagmorgen starteten die Teilnehmer, nach einem ausgezeichneten Frühstück, bei Kaiserwetter in Richtung Tilisunafürggli, welches nahe der Grenze auf Schweizer Gebiet liegt und sich ideal als Übungsgebiet eignete. An die 40 gebohrte Kletterrouten boten ausreichend Möglichkeiten im Kalkgestein zu üben. Angefangen vom Standplatzbau, über Vorstiegsklettern und Abseilen, sowie die verschiedensten Rettungsmöglichkeiten in der Felswand lernten die BergrettungsanwärterInnen auch Wissenswertes über alpine Gefahren sowie Orientierung mit Karte und Kompass. Der Tag verging trotz der heißen Temperaturen wie im Flug. Alle kamen freudestrahlend und braungebrannt zur Hütte zurück.
Nach dem Abendessen bekamen die Teilnehmer die Aufgabe eine verletzte Person zu bergen. In zwei Gruppen bauten sie, auf sich alleine gestellt, einen Mannschaftszug auf. Beaufsichtigt durch das Ausbildnerteam lösten die Anwärter auch diese Aufgabe und erreichten bei einbrechender Dunkelheit wieder das Quartier.

Am Sonntag wurde von den Teilnehmern ein Klettersteig eingerichtet und sie übten die Erstellung eines Seilgeländers. Vom Vortag offen gebliebene Fragen wurden noch beantwortet. Nach einer Feedbackrunde und einem super Abschluss-Essen verabschiedeten sich die Teilnehmer am frühen Nachmittag und machten sich auf den Nachhauseweg.

Trotz eines prall gefüllten Tagesablaufs blieb noch genügend Zeit nette Kollegen, -innen kennen zu lernen. Die Teilnehmer bedanken sich recht herzlich beim Ausbildungsteam! Es war schön, dass sich diese  ausreichend Zeit genommen haben und auf Fragen und Wünsche der Teilnehmer eingegangen sind. Danke, dass auch der Spaß nicht zu kurz gekommen ist! Die Teilnehmer freuen sich schon auf weitere Kurse!