Anwärter Eiskurs II

Vom 13. bis 15. September 2019 fand der Anwärter Eiskurs II auf der Wiesbadener Hütte in der Silvretta statt.

Bei bestem Wetter traf sich ein Teil der Ausbilder schon am Donnerstag. Am Freitag stand um 08:00 Uhr das Treffen aller Ausbilder auf dem Programm. Um 10:00 Uhr begab man sich dann ins Gelände, um die Übungsgebiete abzustecken. Dies stellte sich schwieriger als erwartet dar, da es mittlerweile eine relativ große Gefahrenzone am Ochsentalergletscher gibt, aufgrund eines großen Seracs, der abbrechen könnte. Des Weiteren gab es auf den Gletschern eine ca. 30cm Schneeauflage, die ein Üben im Blankeis erschwerte. Nichts desto trotz konnten Interessante Übungsorte gefunden werden und man machte sich an den Abstieg da gegen 15:00 Uhr die Anwärter eintrafen. Nach dem Aufstieg der Anwärter auf die Hütte fand das Abendessen statt und man widmete sich der Ausrüstungskontrolle. Da es hier keine Beanstandungen gab, konnten alle den ersten Abend gemütlich ausklingen lassen.

Am Samstag hieß es um 07:30 Uhr Abmarsch ins Übungsgebiet für die Anwärtergruppen mit ihren Ausbildern. Auf dem Programm standen die verschiedenen Rettungsmethoden auf dem Gletscher, sowie gehen im Eisgelände, Gletscherseilschaften und Orientierung.
Die Wiederholer-Gruppe hatte sich als erstes Ziel den Eisbruch des Ochsentaler Gletschers ausgesucht und erstiegen dann im weiteren Tagesverlauf noch das Silvrettahorn. Nach der Rückkehr auf die Hütte gegen 17:00 Uhr zeigten sich die Ausbilder sehr zufrieden mit dem erreichten und man ließ den Abend unter genauester Einhaltung der Hüttenruhe ausklingen.

Am Sonntag konnte wieder bei bestem Wetter der Kursbetrieb gestartet werden. Nach dem Abmarsch um 07:30 Uhr begaben sich die Anwärter Gruppen nochmal in Spaltengelände am Vermuntgletscher, um Spaltensturz und dazugehörige Rettungstechniken zu verfeinern. Die Wiederholer hatten sich für den zweiten Tag die Dreiländerspitze als Tourenziel ausgesucht, welches fast in Rekordzeit erreicht wurde, galt es doch um 13:00 Uhr auf der Hütte das Mittagessen einzunehmen. Gegen 14:00 Uhr wurde dann das Ende des Kurses eingeläutet und die Teilnehmer machten sich selbständig von der Wiesbadener Hütte auf den Heimweg.

Zuletzt bleibt nur zu sagen: Danke allen Teilnehmern für das engagierte Mitarbeiten, Danke an das Hüttenteam für die Versorgung, Danke an die Geschäftsstelle für die Tatkräftige Unterstützung bei der Organisation.

Die Kursleiter:
Michael Kessler (OS Mittelberg-Hirschegg) und
Sebastian Fauland (OS Riezlern)