Anwärter Felskurs I

In der Zeit vom 28. bis zum 30. Juni 2019 fand im Gebiet der Tilisuna Hütte der Anwärter Felskurs I statt.

Bereits am Freitagmorgen traf sich das motivierte Ausbilderteam um sich auf die bevorstehenden Kurstage vorzubereiten. Nach dem gemeinsamen Aufstieg zur Hütte wurden die Kursinhalte besprochen und die Gruppeneinteilung vorgenommen. Nach einer abschießenden Besichtigung des Übungsgebietes an der Grenze zur Schweiz wurde es Zeit die Kursteilnehmer in Tschagguns willkommen zu heißen.

30 Kursteilnehmer, davon 9 Bergretterinnen, trafen sich motiviert und bestens vorbereitet zum gemeinsamen Hüttenaufstieg. Nach dem Zimmerbezug und dem wohlverdienten Abendessen übernahmen die 8 Ausbilder ihre Gruppen und informierten über das bevorstehende Kursprogramm.

Am nächsten Morgen zauberte das Team der Tilisuna Hütte ein wunderbares Bergfrühstück und bei strahlendem Sonnenschein starteten alle frisch gestärkt in den ersten Kurstag. Neben der gesamten persönlichen Einsatzausrüstung sollte an diesem Tag die Sonnencreme das wichtigste Utensil im Rucksack werden. Der Vormittag stand ganz im Zeichen der Seiltechnik und dem Standplatzbau mit mobilen Sicherungsgeräten. Nach der Mittagspause erhielten wir Besuch von der "Libelle", dem in Vorarlberg stationierten Hubschrauber des BMI. Die Crew informierte die Kursteilnehmer über den richtigen Umgang mit dem Hubschrauber, das Einweisen, die optimale Landeplatz -Auswahl, sowie das korrekte Verhalten im Hubschrauber. Der restliche Nachmittag war dann wieder der Seiltechnik und dem sicheren Bewegen im alpinen Steilgelände gewidmet.

Auch der Sonntagmorgen war wieder von herrlichem Sonnenschein geprägt und so fiel es leicht, früh in den Tag zu starten. Am letzten Kurstag ging es nun darum das bisher gelernte in die Praxis umzusetzen und um neues Wissen zu ergänzen. So wurde in zwei Gruppen die Bergung von Verletzten mittels Trage, Silvrettawinch und Hyperbol-Abseilgerät geübt bis, leider viel zu schnell, die Zeit zum gemeinsamen Abschluss-Mittagessen gekommen war und anschließend der Abstieg ins Tal bevorstand.

An dieser Stelle sei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für die tolle Arbeit und das wunderbare Miteinander gedankt, aber auch dem motivierten Ausbilderteam für den hervorragenden Einsatz an diesem Wochenende. Neben der Bergrettung Schruns - Tschagguns, welche den Transfer ins Gampadelstal für uns organisierte, gilt auch dem Team der Tilisuna Hütte ein großes Vergelt´s Gott für die herzliche Aufnahme und die köstliche Verpflegung! Wir kommen sicher wieder...

Markus Amann
Kursleiter