Canyoning-Kurs

 

Vom 18. - 19. Mai 2019 fand der alljährliche Landes- Canyoningkurs in Dornbirn statt. Bei diesem Kurs wurden verschiedene spezielle Techniken geübt/erlernt um die Ausbildner, Wiederholer, Anwärter der Bergrettung, sowie Alpinpolizisten und Wasserretter auf dem aktuellsten Stand zu halten.

Über 30 Teilnehmer trafen sich am 18.05.2019 um 08.00 Uhr beim Bergrettungsheim Dornbirn. Der Kurs wurde von den Dornbirner Bergrettern Lukas Müller und Marcel Senn geleitet. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde wurde, in den bereits eingeteilten Gruppen, ein Materialcheck gemacht. Die Wiederholer-Gruppen starteten gleich in die Schluchten der Kobelache und Spätenbach um die Techniken zu festigen. Die Canyioning-Anwärter durften anschließend einen interessanten Vortrag, durch den Ausbildner Jürgen Riegger, über Wildwasser und Wildwasserschwimmen anhören.

Anschließend wurde das Dornbirner Canyoning-Gebiet (un)sicher gemacht. Die verschiedenen Gruppen übten und erlernten in den Schluchten der Kobelache und Spätenbach wichtige Seiltechniken für das begehen, abseilen und retten von Personen in der Schlucht.

Nach der Trockenübung wurde es nass! Im Neoprenanzug durchliefen die Anwärter mit ihren Ausbildnern die Kobelache. Dazu wurden die im trockenen erlernten Techniken, wie das Aufbauen eines lösbaren Stands, das sichere Abseilen, Aufstieg am Seil, das retten am gespannten Seil, angewendet. Weiters wurde das richtige lesen des Wassers gelehrt, wie zB. das Erkennen von Kehrwasser, rückläufigen Gumpen und Siphons.

Nach dem kalten Wasser ging es weiter in die warme Stube der Kobel Alpe. Da erwarteten uns die Wirtsleute mit einem leckeren Essen. Als Abendprogramm wurde das Seil auswerfen mit der richtigen Länge zum Wettbewerb. Anschließend wurde von Thomas Schranz eine sensationelle Diashow verschiedener Canyons aus aller Welt gezeigt.

Der nächste Tag begann mit einem guten Frühstück. Nach einer weiteren technischen Übungseinheit am Seil wurden verschiedene Techniken im Wasser wiederholt. Zum Wildwasserschwimmen und dem Wasserlesen wurde noch das Kappen in der Strömung, sowie das Wurfsackwerfen geübt.

Am Nachmittag wurde, aus Sicherheitsgründen, aufgrund des sehr hohen Wasserstandes, nur ein Teil der Kobelache begangen.

Nach den erfolgreichen Kurstagen wurden alle mit einem weiteren guten Essen auf der Kobel Alpe belohnt.

Der DANK gilt den kompetenten Ausbildnern und ebenso den motivierten Teilnehmern. Der Canyoning Kurs konnte mit viel Spaß und Elan absolviert werden.

Angela Miller, Ortsstelle Dornbirn

Lukas Müller & Marcel Senn, Kursleiter