Wiederholer Felskurs Kleinwalsertal

Am 09.06.2018 und 10.06.2018 fand in Mittelberg der diesjährige Felskurs der Gebietsstelle Kleinwalsertal statt. Das Ausbildungsteam scheute auch dieses Jahr keine Mühen um ein Interessantes Programm auf die Beine zu stellen.

Am ersten Tag wurden in einzelnen Stationen der Umgang mit der Motor- und Faserseilwinde und dem Zwei-Bein geübt. In einer dritten Station konnten die Teilnehmer die richtige Lagerung von Patienten auf der Vakuummatratze und der Umgang mit dem Hubschrauber Bergesack sowie der SKED-Trage trainieren. Bei der SKED-Trage handelt es sich um eine militärische Ultraleicht-Trage aus Kunststoff die in beiden Ortstellen des Kleinwalsertals bereits vielfach zum Einsatz kam.
Anschließend stand noch für alle die offizielle Blaulichtschulung der Bergrettung Vorarlberg auf dem Plan, bevor der Tag mit einem gemeinsamen Abendessen zu Ende ging.

Am Sonntag begann die Übung für die Ortstellen um 09:10 mit einer Alarmierung durch die Rettungs- und Feuerwehr Leitstelle zu einer abgestürzten Person auf dem Wanderweg Richtung innere Kuhgehren Alpe. Es wurde ein Einsatzleiter bestimmt, welcher sofort die Führung des Einsatzes unter Aufsicht eines erfahrenen Einsatzleiters übernahm. Es wurden Gruppen eingeteilt und die erste Mannschaft machte sich auf den Weg Richtung Einsatzort. Dort wurde die Gruppe von Alpinausbildern erwartet und in das Szenario eingewiesen. Es wurde ein schwer verletzter Patient erstversorgt, mittels Bergesack, Zweibein und Motorwinde geborgen und anschließend mit der SKED-Trage über Steiles Gelände gesichert zum Fahrzeug abtransportiert. Der Abtransport endete auf der oberen Wiesalpe, wo Familie Köll nach der Einsatznachbesprechung die Teilnehmer noch bestens verköstigte.

Ein großes Dankeschön allen Teilnehmern, den Ausbildern, Dominik Wölger vom Hotel "Neue Krone" und Familie Köll von der "oberen Wiesalpe".

Die Kursleiter

Michael Hajek und Thomas Oesterl