Wiederholer Felskurs Walgau

Gebietsstellenkurs Walgau

Am 30. Juni fand der Wiederholer Felskurs der Gebietsstelle Walgau in Sonntag Stein statt. Insgesamt nahmen 16 Wiederholer und 4 Ausbildner am Kurs teil.

Die Teilnehmer von den Ortsstellen Brand, Fontanella, Lech und Raggal trafen sich um 08:00 Uhr an der Talstation Sonntag Stein. Nach einer ca. 15-minütigen Fahrt bis zum Parkplatz des Klettergartens Sonntag-Stein, wurden die drei Gruppen für den Stationsbetrieb eingeteilt.

Folgende Themen wurden im Stationsbetrieb durchgenommen:

Station 1: Rettungstechnik mit Motorwinch
In dem steilen Gelände, wo das sichere Bewegen im Gelände im Vordergrund stand, wurden verschiedene Möglichkeiten zur Handhabung der Motorwinch geübt bzw. getestet.

Station 2: Aufstieg und Abseilen
An der Hauptwand wurde in knapp 25 Meter Höhe ein Parcours aufgebaut. Die Teilnehmer mussten zuerst auf der einen Seite mittels Prusiktechnik aufsteigen (auch technische Geräte waren erlaubt), anschließend mittels Klettersteigtechnik queren. Am Ende musste dann noch abgeseilt werden. Die Ausbildner waren von der erfolgreichen Bewältigung des Parcours durch die Teilnehmer beeindruckt!

Station 3: Standplatzbau, Seilgeländer, Seiltechnik
Das Wichtigste bei diversen Einsätzen: Seilverlängerungen, Standplatzbau bzw. gegebenenfalls eine Seilverlängerung.

Wenn in den jeweiligen Stationen noch Zeit geblieben ist, hatten die Teilnehmer noch die Möglichkeit ein paar Touren zu klettern. Erfreulich war, dass alle Bergretter sicher gearbeitet haben. Somit konnte der Kurs auch ohne Verletzte um 17:00 Uhr beendet werden. Das Abschlussessen nahmen die Teilnehmer im Steinstüble zu sich.

Dank gilt den Ausbildnern Thomas Burtscher, Simon Nigsch und Alwin Schneider.

Burtscher Bernd
Ortsstelle Fontanella
Kursleiter